Über Medien Reden - 365, der tägliche Podcast

# 120 Suizidprävention: Rotraud A. Perner, Alexander Warzilek & Mirjam Weichselbraun "Berichterstattung" | 25.12.20

Episode Summary

Im Jahr 2018 nahmen sich in Österreich 1.209 Personen das Leben, fast dreimal so viele wie im Straßenverkehr umgekommen sind. Studien zu psychischen Krisen in Zeiten von Covid-19 lassen eine Steigerung dieser Zahl in den kommenden Monaten befürchten. Dementsprechend wichtig ist es, mit einem Symposium zum „Papageno-Effekt” über die Art und Anmut von Suizid-Berichterstattung zu sprechen. Hier hören Sie nun die Aufzeichnung des zweiten Panels zum Thema "Berichterstattung": mit Rotraud A. Perner, Psychoanalytikerin und evang. Theologin/Pfarrerin, mit dem Geschäftsführer des Österreichischen Presserates, Alexander Warzilek und mit der Moderatorin und Schauspielerin Mirjam Weichselbraun

Episode Notes

“Der Papageno-Effekt“ und dessen Bedeutung für Hinterbliebene und zur Suizidprävention

Im Jahr 2018 nahmen sich in Österreich 1.209 Personen das Leben, fast dreimal so viele wie im Straßenverkehr umgekommen sind. Studien zu psychischen Krisen in Zeiten von Covid-19 lassen eine Steigerung dieser Zahl in den kommenden Monaten befürchten.
Dementsprechend wichtig ist es, mit einem Symposium zum „Papageno-Effekt” über die Art und Anmut von Suizid-Berichterstattung zu sprechen.
Am 14.Oktober 2020 veranstaltete VsUM dazu ein Symposium im Presseclub Concordia.
Hier hören Sie die Aufzeichnung des zweiten Panels zum Thema  "Berichterstattung":

mit Rotraud A. Perner, Psychoanalytikerin und evang. Theologin/Pfarrerin, mit dem Geschäftsführer des Österreichischen Presserates, Alexander Warzilek und mit der Moderatorin und Schauspielerin Mirjam Weichselbraun

Eine Videoaufzeichnung dieses Symposiums zum Papageno-Effekts finden Sie außerdem unter vsum.tv

 

Für Menschen in Krisensituationen und deren Angehörige gibt es eine Reihe von Anlaufstellen: www.suizid-praevention.gv.at, Kriseninterventionszentrum Wien, Telefonseelsorge: 142, täglich 0–24 Uhr, Sozialpsychiatrischer Notdienst/PSD

 

Dieses Symposium wurde vom Verein zur Förderung eines selbstbestimmten Umgangs mit Medien in Zusammenarbeit mit dem Presseclub Concordia, dem Österreichischen Presserat, der Telefonseelsorge der Erzdiözese Wien, dem Kriseninterventionszentrum Wien, dem österreichischen Suizidpräventionsprogramm SUPRA und 
dem Fonds Gesundes Österreich veranstaltet.

Die Erklärfilme zum Thema konnten Dank der Unterstützung von Almdudler, High View, Inspiris Film, dem Verband Österreichischer Zeitungen VÖZ und der Wüstenrot Gruppe hergestellt werden.

Das Symposium wird von den Medienpartnern Die Furche, schauTV und der Wiener Zeitung speziell begleitet.

 

365 - Über Medien reden  ist ein Angebot von VsUM, dem Verein zur Förderung eines selbstbestimmten Umgangs mit Medien, hergestellt von Inspiris Medienproduktion.

Falls Sie die Arbeit von VsUM und diesen Podcast unterstützen möchten, dann abonnieren Sie 365 auf allen gängigen Podcastplattformen, wie Spotify, CastboxiTunes und überall wo es Podcasts gibt.

Der Verein zur Förderung eines selbstbestimmten Umgangs mit Medien finanziert seine Aktivitäten durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Wenn Ihnen Medien, Bildung und Demokratie auch ein Anliegen sind, dann freuen wir uns über eine Spende: Dazu finden Sie Informationen auf der Website www.vsum.tv

In diesem Sinne; bis Morgen.